Schachcomputer für Anfänger, Fortgeschrittene und Schachprofis

Schachcomputer sind unbestritten eine sehr gute Möglichkeit , um sein Können zu verbessern und auch wenn die "kreativität" der Computer gegen Null geht, sind sie ein perfekter Partner, wenn gerade kein menschlicher Schachgegner zur Hand ist. Sie spielen rein nach ihrem Algorithmus, und Schachalgorithmen sind mittlerweile sehr stark und weit entwickelt, sodass es für durchschnittliche Schachspieler kaum eine Chance zu gewinnen gibt. Die meisten Schachcomputer haben aber unterschiedlich einzustellende Schwierigkeitslevel. An eben diesen "perfekten" Zügen kann man aber viel lernen. Man lernt sehr analytisch die Züge des Gegners vorauszuberechnen und die Kreativität, die im Endeffekt den Unetrschied ausmachen wird gegen richtige Schachspieler, kommt beid er übung irgendwann von alleine.

Im Folgenden finden Sie einige Schachcomputer unterschiedlicher Preisklassen. Klicken Sie einfach auf die Bilder links von den Angeboten und kaufen Sie sicher bei unserem Partner Amazon.de, einem der größten und sichersten Onlineshops in Deutschland, ein.

Schachcomputer für Anfänger

Der Saitek 103085 - Junior Schach-Computer ist vor allem für Anfänger und Einsteiger geeignet. Spielend bringt er so jedem das Schachspiel näher und ist mit seiner Trainings- und übungsfunktion ein Multitalent. Sie können gegen den mit 64 Stufen für jeden gut einstellbaren Computer antreten, oder gegen menschliche Gegner spielen. In beiden Modi kann man Tipps vom Schachtrainer zuschalten. Das Training ist in fünf Stufen eingeteilt und passt sich so dem Können des Schachschülers an. Zudem kann im Spiel gegen den Computer eine Zugzurücknahmefunktion eingestellt werden, um den Lerneffekt bei Anfängern und auch Fortgeschrittenen zu erhöhen. So können die Folgen des eigenen Zugs besser abgeschätztw erden, indem mehrere Varianten vom Computer unterstützt durchgespielt werden.

 

Schachcomputer für Fortgeschrittene

Der Schachcomputer Saber IV ist ein Mittelding zwischen dem Saitek Schachcomputer und der Schachschule Karpov. Auch dieser Schachcomputer bietet zahlreiche Lern- und Übungsfunktionen, ist aber mehr auf das Schachpielen ausgerichtet. Dieser Schachcomputer ist also mehr ein Partner zu Übungszwecken, als ein Trainer oder Schachlehrer. Mit dem Saber IV lassen sich Lehrbuchtipps nachspielen und das analytische Spielen trainieren. Also der perfekte Schachcomputer für Fortgeschrittene, die nicht mehr an einem Anfängercomputer trainieren wollen, aber auch noch nicht alle Funktionen des Profigeräts benötigen und sich so einige Euros sparen können.

 

Schachcomputer für Profis mit Sprachausgabe

Dieser vom deutschen Schachbund empfohlene Schachcomputer höherer Preiskategorie wird zusammen mit einem Lehrbuch geliefert: Schachschule Karpov.

Der vielfache Schachweltmeister Anatoly Karpov gibt hier auf 88 Seiten Tipps, Tricks und die ersten Grundlagen des fortgeschrittenen Schachs. Die Grundzüge sollte man schon beherrschen, kann aber auch mit dem Buch und dem sprachlich gesteuerten Schachtrainer des Schachcomputers erlernt werden. Der Computer kann mit 1000 Schwierigkeitsstufen perfekt eingestellt werden und gibt jeweils zum Spielerlevel passend Aufgaben und Übungen.